WEIDEHÄHNCHEN

REGIONAL - QUALITÄT - TIERWOHL

HALTUNGSFORMEN IM VERGLEICH

iStock-511727848.jpg

Unsere Weidehähnchen kommen von einem Bioland Geflügelhof als Eintagesküken zu uns auf den Hof. Hier werden sie ihr Leben bis zur Schlachtung verbringen.
Nach Ihrer Ankunft bei uns wachsen sie die ersten 3-4 Wochen unter optimalen Bedingungen auf und bilden dabei ihr Gefieder aus

iStock-113050783.jpg

Nun sind sie für die Witterung gewappnet und ziehen auf die Weide, auf der sie den ganzen Tag verbringen. Ausreichend Grünfutter und heimische Eiweißquellen, wie kleine Insekten und Würmer, stehen ihnen dadurch jederzeit zur Verfügung. Die Nacht verbringen sie in einem Mobilstall, der regelmäßig umgesetzt wird, um die Grasnarbe zu schonen und einer potentiellen Keimbelastung entgegen zu wirken. 

iStock-1063504758.jpg

Diesen Lebensabschnitt gestalten wir ebenfalls stressarm und respektvoll. Die Weidehähnchen gehen am Abend vor der Schlachtung, wie gewohnt, abends in ihren Mobilstall. Hier können sie vor der Schlachtung zur Ruhe kommen. In den frühen Morgenstunden kommt ein EU-zugelassener „Mobiler Schlachter“ auf den Hof, um den Tieren keinen Transportstress zuzumuten. Sie kommen fertig vakuumiert in unser Kühlhaus, wo sie bis zum Verkauf verbleiben.

KONVENTIONELLE MAST

 

schnell wachsende Tiere

Lebensdauer: 28 - 32 Tage

25 Tiere pro m²

Intensive Stallhaltung

keine Sitzstangen

kein Auslauf

UNSERE WEIDEHÄHNCHEN

 langsam wachsende Tiere

Lebensdauer: 70 Tage

max. 10 Tiere pro m²

Ab der 3. Woche Freilandhaltung

erhöhte Sitzstangen

jedes Tier hat 9m² Auslauf

Hähnchentermine:
27. & 28. September 2022 verfügbar